Dipl.- Psych. Iris Habecker Psychologische Psychotherapeutin Verhaltenstherapie Kognitive Verhaltenstherapie Traumatherapie Supervision
Dipl.- Psych. Iris HabeckerPsychologische Psychotherapeutin Verhaltenstherapie  Kognitive Verhaltenstherapie TraumatherapieSupervision

Kosten und Beantragung der Kostenübernahme

Gesetzliche Krankenversicherung

Die gesetzlichen Krankenkassen sind gesetzlich dazu verpflichtet Psychotherapie als Leistung zu übernehmen. Voraussetzungen  hierfür sind, dass

  • eine Indikation für die Behandlung besteht. Dies klären wir gemeinsam während des Erstgesprächs und den probatorischen Sitzungen.
  • die Behandlung nach einem sogenannten Richtlinienverfahren durchgeführt wird, wobei Richtlinienverfahren Verhaltenstherapie, tiefenpsychologisch orientierte Psychotherapie, Psychoanalyse oder Gesprächspsychotherapie sind.
  • die Psychotherapeutin eine sogenannte Kassenzulassung hat, d.h. dass sie eine Abrechnungsgenehmigung durch die kassenärztliche Vereinigung besitzt.
    Ich besitze diese Kassenzulassung seit dem 1.1.2019.

 

Private Krankenversicherung

Je nach Vertrag, den Sie mit Ihrer Privaten Krankenversicherung abgeschlossen haben, werden die Kosten für Psychotherapie ganz oder anteilig übernommen. Manche Verträge schließen die Kostenübernahme für ambulante Psychotherapie völlig aus. Bitte prüfen Sie diesbezüglich ihren Vertrag oder fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach.  Wenn Ihre Krankenkasse die Kosten übernimmt, lassen Sie sich einen Antrag auf Psychotherapie zusenden, den wir in Folge gemeinsam ausfüllen, um die Kostenübernahme zu beantragen.  Das Honorar berechnet sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) und wird aktuell mit € 100,55 (pro Sitzung à 50 min) berechnet.

 

Selbstzahler

Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, die Kosten der psychotherapeutischen Sitzungen selbst zu übernehmen. Mein Honorar berechnet sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) mit € 100,55 pro Psychotherapiesitzung à 50 min.

 

Beihilfe

Für Beihilfeberechtigte ist in der Beihilfeverordnung für Psychotherapie eine Kostenübernahme anteilig festgelegt. Verbleibende Kosten werden häufig, je nach den Vertragsbedingungen von Privaten Krankenkassen übernommen (siehe oben). Die Beihilfe muss vor Therapiebeginn beantragt werden. Bitte bringen Sie die hierfür auszufüllenden Unterlagen, die Ihnen Ihre Beihilfestelle zukommen lässt, spätestens zur zweiten Sitzung mit.

 

Berufsgenossenschaften

Ist die Erkrankung, nach Einschätzung der Berufsgenossenschaft, Folge eines Arbeitsunfalles, werden die Kosten für die Behandlung von der Berufsgenossenschaft übernommen. Die Vorbedingungen sollten vor Inanspruchnahme der Therapie mit der zuständigen Berufsgenossenschaft geklärt werden. Gewöhnlicherweise reicht ein Überweisungsschein des D-Arztes, um 4 probatorische Sitzungen bei mir wahrnehmen zukönnen.

 

Unfallversicherungen

Ist Ihre Erkrankung Folge eines Unfalls, den Sie nicht selbst verschuldet haben, können die Kosten der Therapie von der Unfallversicherung des Verursachers übernommen werden. Die genauen Vorbedingungen sollten vor Inanspruchnahme der Therapie mit der jeweiligen Versicherung abgeklärt werden. Gewöhnlicherweise reicht ein Überweisungsschein des D-Arztes, um 4 probatorische Sitzungen bei mir wahrnehmen zukönnen.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DP Iris Habecker, Psychologische Psychotherapeutin

Dipl.-Psych. Iris Habecker

Psychologische Psychotherapeutin

 

Psychotherapie

in Berlin - Lichtenberg

 

Rupprechtstr. 8

10317 Berlin

 

Tel. 030 - 5106 9899

Kontakt

Termine zum Erstgespräch oder zu probatorischen Sitzungen werden in der telefonischen Sprechstunde vergeben. Diese findet statt:

 

Montag: 12.00 - 15.20 Uhr

unter

Tel. 0151 - 67 78 98 15

 

 

Die Telefonnummer der Praxis selbst lautet:

030 - 5106 9899.

 per Email via

Kontaktformular

oder unter

kontakt@psychotherapie-habecker-berlin.de

Sprechzeiten

nach Vereinbarung